About

WAS KINDER UND ELTERN SAGEN

„Vor der Buchung hatten wir großen Zweifel, ob Frau Lorentzen uns helfen könnte, etwas mehr Ruhe in unseren Alltag zu bringen. Unser Sohn ist ein sehr fröhliches, temperamentvolles und energiegeladenes Kind und wir wussten nicht, ob er für so eine Art Training aufnahmefähig ist. Es gefiel ihm aber super gut und er lernte schnell Techniken, um zwischendurch zur Ruhe zu kommen. Er wurde dann emotional ausgeglichener. Das sorgte in der ganzen Familie für Entspannung! Besonders gut gefallen hat mir die liebevolle Art von Frau Lorentzen, und dass mein Sohn immer gerne hingegangen ist. Ich finde es wichtig, dass man sich auch um die Stimmung und Balance in der Familie kümmert, und nicht nur um Sport- und Musikkurse. Uns hat das Angebot sehr geholfen und wir sind jetzt alle zufriedener!“

// L. Heimann, Hamburg, Sohn 5 Jahre

„Mindfulness war mal was ganz anderes. Es war am Anfang komisch so diese Stille zu sehen oder zu fühlen. Ich hab mehr darauf geachtet, wie ich mit anderen umgehe, und wie die Sachen sind. Ich habe viel mehr über mich erfahren. Und jetzt kann ich auch manchmal, das hört sich jetzt zwar komisch an, aber ich kann dann über meine Worte bestimmen. Wenn ich so darüber nachdenke, glaube ich, ich lebe seitdem ich Mindfulness mache viel besser.“

// Yara, 14 Jahre

„Wenn ich Mindfulness mache, fühle ich mich im Körper oft gut, ruhig, und im ganzen Körper etwas Kribbeln. Es tut gut, einmal rauszukommen, und für sich zu sein.“

// Levke, 9 Jahre

„Mama, Du musst auf der Webseite unbedingt sagen, dass Mindfulness nicht stillsitzen ist. Dass man die Wolken sehen kann. Die Sonne fühlen kann. Schokolade essen kann.“

// Golo, 9 Jahre (mein jüngeres Kind)

„Mir sind im Coaching mit Kim ganz neue Dinge klar geworden. Dadurch habe ich neue Perspektiven und Wege gefunden, in einer sehr schwierigen Phase nach vorne zu gucken und sie zu meistern. Durch Kims ruhige und klare Art bin ich auch in den Gesprächen entspannter, ruhiger und klarer geworden!“

// Bettina vB.

 

„Vor dem Englischtest habe ich Mindfulness gemacht. Ich habe tief in meinen Bauch geatmet, und habe es der ganzen Klasse erzählt, dass das hilft, sich zu konzentrieren und ruhiger zu werden. Ich habe mich ruhiger gefühlt. Einige der anderen haben sogar mitgemacht.“

// Louis, 11 Jahre

„Fröhlich - warm-orange - im Bauch.“

// Haiku (hier definiert als drei Wörter, die eine Situation oder unser Gefühl beschreiben, nach Dr. Amy Saltzman), im Unterricht nach einer Übung geschrieben von Louis, 11 Jahre

„Dieser Kurs war Neuland für unsere Tochter. Hier durfte sie entspannen, horchen, fühlen und schmecken. Eine Reise zu einem stillen Ort, die sogar das Einschlafen erleichtert. Die Übungen sind einfach und lassen sich gut in den Alltag integrieren. Es geht auch ohne Stress - man muss es nur wollen und …lernen.“

// Henrike L., Hamburg, Tochter: 8 Jahre

„Also, wenn ich vom Schwimmen komme, bin ich immer ein bisschen müde. Und da ist es einfach schön, an einem stillen Ort zu sein. Wenn ich von der Schule kam, bin ich gleich in mein Zimmer gegangen und habe mich mit Yoga ausgeruht. Vor den Hausaufgaben.“

// Nia, 7 Jahre

„Es fühlt sich für mich gut an im friedlichen ruhigen Ort. Ich fühle mich dann freundschaftlich, und kann mich dann gut mit anderen vertragen. Ich benutze es im Alltag, um Sachen zu hören, und um Freunde zu finden auf dem Schulhof.“

// Miroslav, 9 Jahre

 

„Mein Sohn hat es genossen, mit anderen Kindern bei Mindfulness-Übungen zu entspannen und über Dinge zu sprechen. Dabei hat es ihm gut getan zu sehen, dass er mit seinen Problemen nicht allein ist. Er hat gelernt, Konflikten gelassener zu begegnen. Durch das Üben, wachsam durchs Leben zu gehen, ist ihm vieles bewusster geworden..“

// M. Hinke, Hamburg, Sohn: 11 Jahre

„Im friedlichen ruhigen Ort ist es sehr still. Ich bin manchmal gerne dort und manchmal auch nicht. Zu Hause benutze ich Mindfulness z.B. wenn ich allein bin oder wenn ich traurig bin.“

// Marissa, 8 Jahre

„Ich benutze Mindfulness im Alltag, wenn ich gestresst bin. Dann denke ich mir eine Galerie. Dort sind alle schönen Momente durch Bilder aufgehängt. Die Bilder machen mich dann glücklich.“

// Michael, 13 Jahre

Wollen Sie mehr über meinen Lebenslauf erfahren, lesen Sie bitte hier: 

@Copyright KIM-NICOLA LORENTZEN, 2011 - 2019

  • KIM-NICOLA LORENTZEN
    STILLE UND STÄRKE FÜR KINDER, TEENS, TWENS UND MÜTTER. DEUTSCH UND ENGLISCH. IN HAMBURG UND ONLINE WELTWEIT. 

    TELEPHONE No: 0049 40 21059034

    MOBIL No: 0049 177 5384302

  • EMAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!